„Koalition stärkt die Finanzausstattung des THW!“

06. Juni 2014 | Haushalts- und Finanzpolitik

Im Rahmen der nächtlichen Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages zur Schlussverhandlung des Bundeshaushaltes 2014 haben sich SPD und Union darauf verständigt, die Mittel für das Technische Hilfswerk deutlich aufzustocken. In den Endberatungen zum Etat des Bundesinnenministeriums einigte sich die Koalition darauf, weitere 2 Millionen Euro den Ortsverbänden des THW, zusätzliche 7 Millionen Euro für die Anschaffung neuer Fahrzeuge, zusätzliche 920.000 Euro für Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sowie 80.000 Euro für den Förderverein des THW in 2014 zur Verfügung zu stellen.

„Rund ein Siebtel der Erhöhung fließt in den Freistaat Bayern. Damit wird auch das THW Markt Schwaben von den Erhöhungen profitieren“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete.

Haushaltsexperte Ewald Schurer weiter: „In Anbetracht der Tatsache, dass das Bundesfinanzministerium zunächst 2 Millionen Euro bei den Ortsverbänden des THW einsparen wollte, ist die durch uns Parlamentarier ermöglichte Erhöhung um 10 Millionen Euro allein 2014 ein riesiger Erfolg. Das zusätzliche Geld wird dringend benötigt, um den zum Teil 30 Jahre alten Fuhrpark des THW zu erneuern und die Attraktivität der zum allergrößten Teil ehrenamtlichen Arbeit des THW gerade auch für junge Menschen zu steigern.

  • 27.07.2016, 19:30 Uhr
    Politischer Stammtisch der SPD Zorneding | mehr…
  • 09.08.2016, 19:30 Uhr
    Stammtisch der SPD Vaterstetten | mehr…
  • 24.08.2016, 19:30 Uhr
    Politischer Stammtisch der SPD Zorneding | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto