Ewald Schurer

...auf meiner Website.

Hier informiere ich Sie gerne über meine politische Arbeit in Berlin, in meinem Heimatwahlkreis Erding-Ebersberg sowie in meinen Betreuungswahlkreisen Mühldorf a. Inn, Freising, Ingolstadt und Eichstätt. Machen Sie sich einen Überblick über meine Termine, Aktionen und Veranstaltungen oder treten Sie mit mir in Kontakt.

Ihr

Ewald Schurer MdB

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, zum Rücktritt der Staatskanzleichefin Christine Haderthauer:

„Frau Haderthauer ist über ihre Arroganz und Überheblichkeit gestolpert: Wer als Ministerin staatsanwaltliche Ermittlungen wahlweise als Sommertheater, Empörungswelle und Skandalhysterie verspottet, der disqualifiziert sich für ein Ministeramt. Es gibt Dinge, die gehören sich nicht! Dazu zählt auch, einen verurteilten Straftäter zu benutzen, um sich persönlich zu bereichern. Wer dann noch die Chuzpe hat, dieses fragwürdige Geschäftsmodell als idealistisches Wohltätigkeitsprojekt zu maskieren, dem fehlt jeder moralische Kompass. Deswegen war ihr Rücktritt längst überfällig.

Horst Seehofer hat das viel zu spät erkannt und wurde durch den Druck der SPD zum Getriebenen. Erst die beiden unabhängigen Rechtsgutachten, welche die bayerische SPD in Auftrag gegeben hatte sowie die terminierte Landtags-Sondersitzung machten den Rücktritt der Staatskanzleichefin unvermeidlich. Als angeschlagener Ministerpräsident oder wie die Briten sagen, als 'lame duck', fehlen Horst Seehofer die Kraft und inzwischen auch die Macht, seine selbstgefällige, in 'Schmutzeleien' geübte, Ministerriege im Zaum zu halten.“

mehr…

Ewald Schurer, MdB lädt ein zum 11. Tag der Ein- und Ausblicke des Deutschen Bundestages am 07.09.2014. Hier der offizielle Einladungstext: Der Deutsche Bundestag öffnet Ihnen seine Türen zum 11. Tag der Ein- und Ausblicke. Sind Sie unser Gast und informieren Sie sich über die Arbeitsweise des Parlaments, seiner Ausschüsse und der Fraktionen, den Alltag der Abgeordneten und der Bundestagsverwaltung.

mehr…

Negative Wirkung auf Einzelhandel, Wirtschaft und Tourismus in der Grenzregion befürchtet

Die Menschen entlang der bayerisch-böhmischen Grenze sind besorgt. Der Grund: Die geplante PKW-Maut. Landes- und Kommunalpolitiker sowie Interessenvertreter von beiden Seiten der Grenze sind sich auf der Regionalkonferenz in Waidhaus weitgehend einig: Die Maut hätte fatale Folgen für die bayerisch-böhmische Grenzregion.

Annette Karl, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, örtliche Abgeordnete aus Neustadt/Waldnaab und stellvertretende Landesvorsitzende der BayernSPD, sagte nach dem Treffen: "Die Tatsache, dass Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowohl aus der Nordoberpfalz als auch aus Tschechien meiner Einladung gefolgt sind, zeigt die große Besorgnis um den gemeinsamen Wirtschaftsstandort, die die Mautpläne auslösen."

mehr…

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) zeichnet auch 2014 Einzelpersonen und Gruppen aus, die sich für Demokratie und Teilhabe, Integration und Toleranz, Gewaltprävention und Zivilcourage sowie eine aktive Geschichtsaufarbeitung einsetzen. „Es gibt in unserer Region viele Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich gegen jede Form von Diskriminierung und Ausgrenzung einsetzen. All diejenigen, die so das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen, sollen für ihr Engagement gewürdigt werden!“, so MdB Ewald Schurer.

mehr…

Mehr Meldungen

Ewald Schurer bei Youtube

Alle Videos

SPD-Landesgruppe Bayern bei Flickr


  • 04.09.2014 | 19:30 | Markt Schwaben
    Offener SPD Stammtisch | mehr…
  • 05.09.2014 | München
    ISARINSELFEST | mehr…
  • 06.09.2014 | München
    ISARINSELFEST | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto